Triple-free

Aus dem Oekonux-Netzwerk stammt die Einsicht, dass es nicht nur proprietäre und Freie Software gibt, sondern dass Freie Software ihrerseits sich aufteilt in einfach und doppelt Freie Software. Einfach Freie Software ist jene, bei der das Produkt frei ist, meist garantiert durch eine freie Softwarelizenz. Bei doppelt Freier Software ist darüberhinaus auch der Produktionsprozess frei, erfolgt also nicht im Auftrag, für den Markt, für Geld oder andere fremde Gründe, sondern ausschließlich aus je eigener Motivation.

Beim P2P-Workshop 2007 an der Nottingham Trent University zur »politischen Ökonomie der Peer-Produktion« hat Tere Vadén nun einen drauf gesetzt. In Abgrenzung zm »geschlossenen« Paradigma gibt es drei »stages of freedom« (Stufen der Freiheit): »sharing«, »commonist«, »communist«.

Danach gehört »Selbstentfaltung« erst in die zweite Stufe (»commonist«), weil die Mittel (»vehicle«) der Entfaltung nicht frei sind. »Triple Freedom« wäre dann erst in der dritten Stufe (»communist«) erreicht. Tere Vadén holt also die Produktionsmittel in den Fokus der Aufmerksamkeit. Ferner sei es wichtig, nicht nur auf die Veränderung der Medien zu schauen, sondern auch die notwendige Veränderung unserer Lernformen zu beachten.

Hier die komplette Tabelle (sorry, in englisch, auf die Tabelle klicken zum vergrößern):

Four Stages of Freedom

[Update]

doomicile hat die grafische Tabelle in eine HTML-Tabelle übertragen (danke!). Wer also sowas zum Beispiel für die nächste Präsentation braucht: guckst du hier.

Schlagwörter:,

6 Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.