Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Seite drucken

Mitmachen!

Du willst mitmachen? Das finden wir klasse. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Du kannst natürlich jederzeit Kommentare schreiben, über die wir uns meistens freuen, insbesondere wenn sie weitere Hinweise enthalten – für Details siehe unten.
  2. Wir freuen uns auch riesig, wenn Du an anderer Stelle auf uns verweist.
  3. Wenn Du Dich bei uns per E-Mail meldest, bekommst Du die Rechte, um selber Blog-Einträge zu schreiben, die dann ein Admin veröffentlicht.
  4. Du kannst Dich hier in die Keimform-Mailingliste eintragen. Dort werden aber nicht die Themen des Blogs besprochen, sondern nur administrative Meta-Aufgaben. Das Archiv dieser Maillingliste ist öffentlich.
  5. Wenn wir Dich kennen und schätzen gelernt haben und Du kontinuierlich mitarbeiten möchtest, laden wir Dich ein, selber Admin zu werden.

Regeln für Kommentare

Leider ist in den letzten Jahren eine gewisse „Verwildung“ der Internet-Diskussionskultur unübersehbar geworden, weshalb Dinge, die früher selbstverständlich waren, heute oft ignoriert werden. Um zu einer guten Diskussionskultur zumindest in diesem Blog beizutragen, halte Dich bitte an folgende Empfehlungen, wenn Du kommentierst:

  • Bleibt beim Thema — beziehe Dich auf den Artikel, unter dem Dein Kommentar erscheinen soll. Natürlich kannst Du auch auf andere Kommentare antworten, aber achte dabei darauf, dass weiterhin ein klarer Bezug zum Inhalt des Artikels besteht. Andernfalls kann es zu „Runaway“-Diskussionen kommen, die sich vom eigentlichen Thema immer weiter wegbewegen — davon hat niemand etwas.
  • Sei originell — schreib nicht immer wieder dasselbe oder Sachen, die die meisten Leser_innen eh schon wissen dürften.
  • Sei sachlich und höflich — wir löschen Kommentare mit persönlichen Ausfällen gegen andere, insbesondere gegen andere Kommentator_innen, denn wer hier mitdiskutiert, sollte nicht damit rechnen müssen, ohne Not von anderen angepflaumt zu werden.
  • Fasse Dich möglichst kurz — allzu lange oder allzu viele Kommentare schrecken andere tendenziell ab, darauf einzugehen, weil sie den Überblick verlieren oder glauben alles bis dahin Geschriebene lesen zu müssen. Wenn Dich etwas sehr beschäftigt, frage lieber an, ob Du dazu nicht einen eigenen Artikel publizieren kannst.

Wir behalten uns vor, Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, zu löschen; ebenso behalten wir uns vor, Kommentator_innen, die wir noch nicht gut kennen oder die durch wiederholte Regelverstöße aufgefallen sind, zu „moderieren“, d.h. ihre Kommentare erst nach manueller Prüfung freizuschalten.

Zudem kürzen oder löschen wir Diskussionsbeiträge, wenn sie für uns subjektiv untragbar sind – das ist insbesondere dann der Fall, wenn wir sie als sexistisch, rassistisch, antisemitisch oder auf andere Weise menschenverachtend empfinden.

Das ist keine Zensur, denn es steht allen frei, auf ihrem eigenen Webspace zu veröffentlichen, was sie mögen und verantworten können.

Die Keimform-Admins entscheiden über den Umgang mit zweifelhaften oder unpassenden Kommentaren nach eigenem Gutdünken gemäß den oben beschriebenen Regeln. Im unklaren Fällen diskutieren wir auf der Mailingliste, bevor wir endgültig entscheiden.

Sofern ohne großen Aufwand möglich, informieren wir in Kommentaren über solche Vorfälle — insbesondere dann, wenn bereits öffentliche Kommentare im Nachhinein gelöscht wurden. Wenn Kommentare gar nicht erst freigeschaltet werden, wäre ein zusätzlicher Hinweis-Kommentar normalerweise zu umständlich und würde zu viel „Noise“ machen, weshalb wir auf solche Fälle im Regelfall nicht hinweisen.

Wenn Dein Kommentar nicht erscheint, überprüft bitte, ob Du Dich an die genannten Regeln gehalten hast, und versuch es noch einmal. Wenn Du Dich an alle Regeln gehalten hast und der Kommentar trotzdem nicht erscheint, kannst Du auch auf der Mailingliste nachfragen — denkbar sind in solchen Fällen auch technische Probleme.