Künstliche Knappheit in Second Life bedroht …

und die User sind empört. In den Kommentaren zur Meldung findet sich manches vergnügliches wie auch diese biologistische Argumentation für Fabber.

Schlagwörter:,

4 Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.