Glücklich sein (nicht nur) am 1. Mai

Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt,
dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.

Als ich in die Schule kam,
baten sie mich aufzuschreiben,
was ich später einmal werden möchte.
Ich schrieb auf: „Glücklich“.

Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden,
und ich antwortete ihnen,
dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.

John Lennon

Schlagwörter:

Ein Kommentar

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.