Mit Open Source in den Suborbit

Klingt das verrückt? Ziemlich verrückt! Die Gruppe Copenhagen Suborbitals hat am 3. Juni die Rakete Tucho Tycho Brahe erfolgreich auf knapp 3 km Höhe geschossen. Startplatz war eine Plattform auf der Ostsee. Auf der Website gibt es Daten, Videos und Fotos über den Jungfernflug. Es hat zwar nicht alles auf Anhieb geklappt, aber am Ende waren alle sehr zufrieden. Ziel ist, irgendwann eine Person in den Suborbit zu bringen. [via via]

6 Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.