Bedürfnisse ERmitteln oder VERmitteln?

geschrieben von Stefan Meretz am 6. April 2012, 07:03 Uhr

Wie wird aus gesellschaftlichen Bedürfnissen Produktion? Das war die interessante Fragestellung bei der Jahrestagung der Loccumer Initiative [1], zu der ich eingeladen wurde. Warum weder Markt noch Plan eine Antwort sein können und warum stattdessen die commons-basierte Peer-Produktion der richtige Ansatz ist, habe ich in einem Vortrag dargestellt:

Loccumer, Diese Projekte hatte ich während der Diskussion erwähnt:


Beitrag gedruckt von keimform.de: https://keimform.de

URL zum Beitrag: https://keimform.de/2012/beduerfnisse-ermitteln-oder-vermitteln/

URLs in diesem Beitrag:

[1] Jahrestagung der Loccumer Initiative: http://www.sopos.org/loccum/tagung/2012-April.php

[2] WikiSpeed — verteiltes Autobauen: https://keimform.de/2012/wikispeed-verteiltes-autobauen/

[3] Open Source Ecology: http://opensourceecology.org/

[4] hier: https://keimform.de/2012/practical-post-scarcity/

[5] hier: https://keimform.de/2012/open-source-ecology-gruendet-deutsches-projekt/

[6] extern: http://www.ted.com/talks/lang/en/marcin_jakubowski.html

[7] : https://keimform.de/2012/beduerfnisse-ermitteln-oder-vermitteln/?share=email

[8] : https://keimform.de/2012/beduerfnisse-ermitteln-oder-vermitteln/?share=facebook

[9] : https://keimform.de/2012/beduerfnisse-ermitteln-oder-vermitteln/?share=twitter

Do what you want — no rights reserved