FabFi — freies WLAN für alle

geschrieben von Stefan Meretz am 8. Juli 2011, 07:05 Uhr

[1]Drahtlose lokale Netze (WLAN) sind eine feine Sache. Was aber, wenn ein der nächste Partner oder ein guter Internet-Zugang weit entfernt ist? Für die Erweiterung der mobilen Kommunikation auf WLAN-Basis setzt sich das Serval-Projekt [2] ein, für die Verknüpfung von WLANs das FabFi-Projekt [3]. FabFi ist ein FabLab [4]-Projekt und zielt vor allem darauf ab, mit geringem Aufwand und vorhandenen Materialien Parabolantennen zu bauen, um größere Distanzen überbrücken zu können. FreiFunk [5] macht so etwas hierzulande, FabFi zielt auf Regionen mit bislang fehlender Infrastruktur ab. So sind in Afghanistan und Kenia Projekte gelaufen, die Distanzen bis zu 6 km überbrücken können. Offene Hardware und Freie Software macht’s möglich.

Weiter lesen im Artikel auf prolinx.de [6]


Beitrag gedruckt von keimform.de: https://keimform.de

URL zum Beitrag: https://keimform.de/2011/fabfi-freies-wlan-fuer-alle/

URLs in diesem Beitrag:

[1] Bild: http://www.keimform.de/wp-content/uploads/2011/07/fabfi-3.jpg

[2] Serval-Projekt: http://www.keimform.de/2011/mobile-p2p-kommunikation/

[3] FabFi-Projekt: http://fabfi.fabfolk.com/

[4] FabLab: http://de.wikipedia.org/wiki/FabLab

[5] FreiFunk: http://start.freifunk.net/

[6] Artikel auf prolinx.de: http://www.pro-linux.de/news/1/17238/fabfi-open-source-wlan-aus-resten-mit-grosser-reichweite.html

[7] : https://keimform.de/2011/fabfi-freies-wlan-fuer-alle/?share=email

[8] : https://keimform.de/2011/fabfi-freies-wlan-fuer-alle/?share=facebook

[9] : https://keimform.de/2011/fabfi-freies-wlan-fuer-alle/?share=twitter

Do what you want — no rights reserved