Interview mit »Dr. Bunsen«

geschrieben von Stefan Meretz am 13. März 2008, 21:37 Uhr

Freies Sender Kombinat (FSK) Hamburg [1]Wow, nach dem »NerdAlert«-Interview von gestern [2] gleich heute noch eines bei »Dr. Bunsen« [3] auch vom FSK Hamburg [1]. Wir haben versucht, an das Gespräch von gestern anzuküpfen, aber ich bin mir nicht sicher, ob uns das gelungen ist. Schreibt mal was dazu, wenn ihr die Sendung gehört habt.

Hier ist die Sendung (ohne Musik) zum Download bei archive.org [4] in verschiedenen Formaten.

Eine Schwierigkeit besteht darin, das doch recht abstrakte Konzept der Peerconomy [5] verständlich und kurz rüber zu bringen, und das aus dem Ärmel. Praktische Beispiele, auf die man verweisen könnte, gibt es eben noch nicht. Deswegen ist immer eine Menge gedanklicher Übertragungsleistung von Projekten notwendig, die nur Anfänge davon repräsentieren.

Unklar geblieben ist nach meinem Eindruck auch der Unterschied zu Tauschringen. Das Peerconomy-Konzept sieht halt doch ähnlich aus wie Marktwirtschaft oder auch Tauschringe. Eine Kopplung von Geben und Nehmen hat halt immer auch einen gewissen Tauschcharakter, auch wenn das nicht mit dem Tausch auf dem Markt vergleichbar ist. Wie ich schon mal in einem Kommentar angeregt habe, wäre es vielleicht sehr hilfreich, eine FAQ [6]-Seite zur Peerconomy zu erstellen.


Beitrag gedruckt von keimform.de: https://keimform.de

URL zum Beitrag: https://keimform.de/2008/interview-mit-dr-bunsen/

URLs in diesem Beitrag:

[1] Bild: http://www.fsk-hh.org/

[2] gestern: http://www.keimform.de/2008/03/12/interview-mit-nerdalert/

[3] »Dr. Bunsen«: http://www.fsk-hh.org/transmitter/dr_bunsen/

[4] Download bei archive.org: http://www.archive.org/details/Dr.Bunsen-fsk-13.3.2008-19-20h-Keimform

[5] Peerconomy: http://www.keimform.de/2007/10/16/peerconomy-buch-erschienen/

[6] FAQ: http://de.wikipedia.org/wiki/FAQ

[7] : https://keimform.de/2008/interview-mit-dr-bunsen/?share=email

[8] : https://keimform.de/2008/interview-mit-dr-bunsen/?share=facebook

[9] : https://keimform.de/2008/interview-mit-dr-bunsen/?share=twitter

Do what you want — no rights reserved