»Trusted Computing« am Ende?

geschrieben von Stefan Meretz am 3. November 2006, 14:30 Uhr

Nachdem Microsoft in letzter Zeit DRM (»Digital Rights Management« [1] AKA »Digital Restrictions Management« [2]) nur noch sehr defensiv betreibt, ist nun Apple gleich ganz abgesprungen. Nutzte Apple auch schon bislang die eingebauten TPMs (»Trusted Platform Module« [3]) nicht, so werden die Chips nun gar nicht mehr in die Rechner der Linie »MacPro« eingebaut. Der Anfang vom Ende von »Trusted Computing«? Microsoft setzt auf Gewöhnung und Apple sagt, das Zeug bringt es einfach nicht. Ende offen. [Source [4]]


Beitrag gedruckt von keimform.de: https://keimform.de

URL zum Beitrag: https://keimform.de/2006/trusted-computing-am-ende/

URLs in diesem Beitrag:

[1] »Digital Rights Management«: http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Rights_Management

[2] »Digital Restrictions Management«: http://www.gnu.org/philosophy/words-to-avoid.html#DigitalRightsManagement

[3] »Trusted Platform Module«: http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Platform_Module

[4] Source: http://www.boingboing.net/2006/11/01/apple_drops_trusted_.html

[5] : https://keimform.de/2006/trusted-computing-am-ende/?share=email

[6] : https://keimform.de/2006/trusted-computing-am-ende/?share=facebook

[7] : https://keimform.de/2006/trusted-computing-am-ende/?share=twitter

Do what you want — no rights reserved