Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

»Kapitalismus aufheben« — Kapitel 6

Das Buch »Kapitalismus aufheben. Eine Einladung, über Utopie neu nachzudenken« von Simon Sutterlütti und Stefan Meretz ist im VSA-Verlag erschienen und online auf der Website commonism.us verfügbar. Die Kapitel können hier auf keimform.de einzeln diskutiert werden. Hier geht es um das Kapitel 6:

Commonismus

Commonismus (PDF) oder Inklusionsgesellschaft nennen wir jene gesellschaftlichen Verhältnisse, denen Inklusion die nahegelegte Handlungsweise sein
kann – interpersonal wie transpersonal. Es ist unser Vorschlag, wie die kategoriale Utopie gefüllt werden kann.

In diesem Kapitel diskutieren wir zunächst das Verhältnis von Freiheit und Inklusion in einer freien Gesellschaft. Dann beschreiben wir die Qualitäten commonistischer Vermittlung auf Basis von Freiwilligkeit und kollektiver Verfügung, bevor wir einige Andeutungen zu einem Wandel unserer Individualität in einer commonistischen Gesellschaft machen. In einem kleinen FAQ (Frequently Asked Questions) diskutieren wir schließlich einige häufig gestellte Fragen. Es handelt sich um das zentrale Utopie-Kapitel des Buches. Dennoch handelt es sich nur um eine mögliche Ausarbeitung der Rahmenbestimmungen, die wir vorher entwickelt haben.

Kategorien: Commons, Theorie

Tags: , ,

27. Juli 2018, 07:30 Uhr   0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare...

Schreibe einen Kommentar