Auf der Suche nach dem Neuen im Alten

Kategorien: Commons, Medientipp

Tags: ,

29. September 2016, 10:16 Uhr   3 Kommentare

1 torben (12.01.2017, 01:30 Uhr)

bei der Erkenntnissuche bin ich auf auf einen Prof Hörmann gestoßen, der ebenfalls eine Welt ohne Geld anstrebt. sogar auf die ubuntu-Philosophie bezieht er sich positiv. das Weitere ist dann allerdings harsträubend bis sehr gruselig. https://www.youtube.com/watch?v=Qr9i1WL_ppQ
immere wieder krass zu sehen was Leute denken können und dann, welch Resonanz so ein Schmarn erzeugt

2 wertlos (12.01.2017, 12:30 Uhr)

@torben
Diesen Namen habe ich schonmal im Zusammenhang mit Außerirdischen und Reichsbürgerstuff gehört, passt ja.
Nach anhören dieses Videos habe ich das Gefühl, eine Art Commons-Konzept (etwa „Kontributionismus“) mit sehr konservativen/rechten Einschlag vorgestellt zu bekommen. Seine Vorstellungen wie Geld und Kapital funktionieren wirken halbgar und simpel. und da wirds wahrscheinlich auch gefährlich.

3 Wolfgang Tah (12.01.2017, 18:37 Uhr)

@all
Hörmann gibt kein Beispiel, Geld überhaupt abzuschaffen.
Hörmann fragt nicht nach einer Gesellschaft nach dem Geld!
Hörmann will sogenanntes „Info-Money“ einführen, also wieder nur eine Variante des aus meiner Sicht sog. „Guten Geldes“.

Meine Position:
Geld überhaupt ist abzuschaffen.

Heiter weiter …
Wolfgang

Schreibe einen Kommentar