Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Transformation – Szenarien der Aufhebung des Kapitalismus

Im Mai 2013 fand in Hiddinghausen ein Seminar zur gesellschaftlichen Transformation statt. Nach dem Einstieg in die Hegelsche Dialektik und dem ziemlich ausführlichen Hauptteil zum Commonismus folgte zuletzt ein kurzer Input zum Übergang von heute zu einer Freien Gesellschaft (10 Folien, 33 Min.). Hier also »Szenarien der Aufhebung des Kapitalismus« als Sildecast (Folien [PDF|ODP) plus Audio [OGG|MP3]).

Kategorien: Commons, Theorie

Tags: , , , , , , , , , ,

6. Dezember 2013, 06:16 Uhr   4 Kommentare

1 Christian Siefkes (10.12.2013, 12:16 Uhr)

Leider bleiben die Folien ja eher abstrakt und kategorisch – ist nicht als Vorwurf gemeint, von mir gibt’s zu dem Thema ja auch wenig Konkretes! Aber mich würde mal interessieren, was denn die Texte waren, die ihr anschließend diskutiert habt, und ob die konkreter werden?

2 Stefan Meretz (10.12.2013, 21:10 Uhr)

Ja, wie im Vortrag angekündigt ging es um die kategoriale Ebene. Die Texte anschließend waren sehr unterschiedlicher Natur, es waren IIRC die hier:

  • Tomasz Konicz (2013), Wofür kämpfen wir? Plädoyer für eine realistische Utopie, in: Streifzüge 57/2013, S.34.
  • Werner Seppmann (2013), Konkrete Utopien, in: junge Welt, 13.04.2013
  • Robert Kurz (2012), Der Begriff der »Nischenform« und der methodologische Individualismus, in: Geld ohne Wert, Kapitel 3, S. 57-67.
  • Jörg Bergstedt (2012), Koordinierung und Kooperation, in: Freie Menschen in freien Vereinbarungen, S. 231-242.
  • Tom Knaffl (2010), Vom Wollen zum Können. Kompetenzen kollektiver Selbstorganisation. Vortragspapier.
3 lhs (27.12.2013, 00:11 Uhr)

ich wollte mal danke sagen,ich finde, du kannst so wichtige sachmenschverhalte so unglaublich gut ausdrücken. es wäre sehr sehr schön, wenn du daran noch lange spass hast. dankedankedanke

4 Gesellschaft – Individuum – Emanzipation — keimform.de (21.01.2015, 14:10 Uhr)

[…] statt. Es war der Nachfolger des 2013er Seminars zur gesellschaftlichen Transformation [1|2|3]. Die beiden Inputs zu Beginn sollen nun endlich dokumentiert werden. Der erste Input versucht die […]

Schreibe einen Kommentar