Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Internet-Blackout-Tag 18. Januar 2012

[Wichtige Updates am Ende!]

Übermorgen am 18. Januar 2012 wird keimform.de nicht im normalen Modus erreichbar sein. Stattdessen werdet ihr nur eine Protestseite gegen SOPA, das Internet-Zensur-Gesetz, sehen. Wir schließen uns damit den weltweiten Protesten gegen SOPA an.

SOPA ist ein erneuter Vorstoß der Urheberrechts-Extremisten in den USA, um gegen die sog. Online-Piraterie vorzugehen. SOPA würde es einem Antragsteller ermöglichen, Maßnahmen gegen »Copyrightverletzer« zu unternehmen: Unterbindung von Geldflüssen, Beschlagnahmung von Domains, DNS-Sperren. Hinter dem Gesetz stecken v.a. Musik-, Film- und Medienkonzerne und die Pharmaindustrie.

Die D-Radio Sendung »Breitband« hat den Medienrechtler Thomas Hoeren dazu befragt (MP3):


und über die angelaufenen Proteste berichtet (MP3):


Interessant finde ich, dass sich vor allem die Gamer-Szene von dem Gesetz angepisst fühlt. Auf YouTube findet dutzende Aufrufe und Stellungnahmen. Ein Beispiel habe ich ausgewählt:

Inzwischen hat sich auch Obama-Administration zu den Protesten geäußert. In üblicher windelweicher Manier will man einerseits weiter gegen die sog. Online-Piraterie vorgehen, andererseits aber nicht die Internet-Freiheit beschädigen. Wichtig: SOPA wird — in dieser Form — zurückgewiesen! Insbesondere Eingriffe in die technische Internetarchitektur (DNS) werden abgelehnt. Protest hilft, ist aber weiter notwendig — wer weiss, auf welche »Kompromisse« am Ende abgezielt wird.

Also: Am 18.1.2012 ist hier duster.

[Update 16.1., 16:56]

Aufgrund der Proteste wurde SOPA zunächst von Eric Cantor, Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus, zurückgezogen! Allerdings wird ein paralleles Gesetz (PIPA) weiterhin im US-Senat vorangetrieben. Vor Euphorie warnt BoingBoing, nach SOPA gelte: »Let’s kill PIPA«.

[Update 17.1., 12:02]

Es bleibt beim Blackout-Tag am morgigen 18.1.2012. In den Fokus rückt jetzt das Schwestergesetz PIPA. Und in Europa ACTA.

[Update 20.1., 12:36]

Ein Review zum SOPA-Backout-Tag bei netzpolitik.org.

Kategorien: Feindbeobachtung

Tags: , , , ,

16. Januar 2012, 10:16 Uhr   8 Kommentare

1 besorgter Bürger (16.01.2012, 10:40 Uhr)

An alle die an einem freien Internet interessierten sind
und die weitere Nutzung von Open Source möchten
bitte Petition mitzeichnen
http://www.avaaz.org/de/save_the_internet/

2 Martin Bartonitz (16.01.2012, 12:21 Uhr)

Ich kann Eure Aktion nur unterstützen!

3 Felix (16.01.2012, 12:22 Uhr)

Hallo,

wird die Seite komplett nicht erreichbar sein, oder wird man wenigstens einen Text mit den Hintergründen der Aktion sehen?
So zum Beispiel diesen Artikel, man möchte ja auch auf den Grund des Protestets hinweisen.

Gruß Felix

4 StefanMz (16.01.2012, 13:04 Uhr)

@Martin: Tu das, es gibt diverse WordPress-Plugins, die den Protest sehr einfach machen: http://wordpress.org/extend/plugins/search.php?q=sopa

@Felix: Es wird eine einzelne Protestseite geben, auf der Protest ganz kurz begründet wird. Dieser Artikel hier wird nicht zu erreichen sein. Also am besten vorher einen Ankündigungsartikel schreiben und, wenn gewünscht, hierher verlinken. Dann am 18.1. eine Protestseite. Ich habe das WordPress-Plugin http://wordpress.org/extend/plugins/sopa-blackout/ verwendet. Folgender Text mag als Inspiration dienen:

Am Dienstag, 24. Januar 2012, stimmt das US-Repräsentantenhaus über das Internet-Zensur-Gesetz SOPA ab.
Copyright-Inhabern wird es damit möglich, Websites abzuschalten, Domains zu beschlagnahmen und anderes mehr.
Obwohl es sich um ein US-Gesetz handelt, hat es weitreichende Auswirkungen auf das gesamte Web.
Wir schließen uns den weltweiten Protesten gegen das Gesetz an.
Von 8:00 bis 20:00 Uhr sind die normalen Inhalte von keimform.de nicht erreichbar.
Ein kleiner Vorgeschmack auf ein zensiertes Internet.

Dann folgt noch das Video von der WordPress-Seite http://wordpress.org/news/2012/01/help-stop-sopa-pipa/ und ein Formular, um eine Protestunterschrift an den US-Kongress zu schicken, vgl. http://americancensorship.org/ (unten). Video und Formular liefert aber das Plugin, da muss man nix weiter tun.

5 Brigitte Kratzwald (16.01.2012, 21:08 Uhr)

Stefan, magst du das auch auf gemeingueter.de schreiben?

6 Gemeingüter » SOPA und PIPA bedrohen die Internet-Commons (17.01.2012, 11:40 Uhr)

[…] Eine weltweite Bewegung schaltet aus Protest am 18.1.2012 ihre Websites ab, um zu demonstrieren, was eine Internetzensur bedeutet. Am Mittwoch gibt’s keine englische Wikipedia, keine Katzenwitze, keine Software-Downloads usw. Auch in Deutschland, Östereich und der Schweiz machen zahlreiche Websites mit. Weitere Infos bei keimform.de. […]

7 Jetzt gegen ACTA — keimform.de (27.01.2012, 10:40 Uhr)

[…] SOPA/PIPA steht nun auf europäischer Ebene ACTA vor der Tür, das die Freiheit im Internet bedroht. Es kommt […]

8 SOPA, ACTA, Urheberrecht = Marktwirtschaft — keimform.de (11.02.2012, 12:03 Uhr)

[…] echauffiert sich über die Anti-SOPA- und Anti-ACTA-Proteste, deren Stoßrichtung er so sieht: Das Urheberrecht ist das eigentliche […]

Schreibe einen Kommentar