Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Ferienuni Kritische Psychologie

Vom 11. bis 15. September 2012 findet an der FU Berlin die Ferienuniversität Kritische Psychologie statt. Fragender und doppeldeutiger Titel: »Subjektivität in der Krise?« Schon jetzt sieht das stetig wachsende Programm vielversprechend aus. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Warum Kritische Psychologie?

1971 schrieb der Mitbegründer der Kritischen Psychologie Klaus Holzkamp:

Vergegenwärtigen wir uns (…) die Marxsche These, dass die sozial-gesellschaftliche Realität (…), nicht naturhaft geworden, sondern im Laufe des Geschichtsprozesses von Menschen gemacht ist, wenn sie sich dessen auch nicht bewusst zu sein brauchen. Demgemäß kann die sozial-gesellschaftliche Realität auch von Menschen verändert werden, wobei die Richtung dieser Veränderung von ihren Interessen abhängt. (…) Emanzipatorisch relevant wäre eine Psychologie, sofern sie zur Selbstaufklärung des Menschen über seine gesellschaftlichen und sozialen Abhängigkeiten beiträgt und so die Voraussetzungen schaffen hilft, dass der Mensch durch Lösung von diesen Abhängigkeiten seine Lage verbessern kann.

Mit dem Gegensatz von »Kapital vs. Arbeit« waren die »Abhängigkeiten« und »Interessen« in der Boomzeit der Studierendenbewegung noch eindeutig definiert. Solche Gewißheiten sind seitdem unsicher geworden oder ganz verschwunden. Gleichwohl ist eine Psychologie weiterhin dann emanzipatorisch zu nennen, wenn sie zur individuellen und kollektiven Selbstaufklärung beträgt, indem sie Denkmittel für die Betroffenen selbst zur Verfügung stellt. Darin unterscheidet sie sich fundamental von einer bürgerlichen Psychologie, der es um Beforschung und Kontrolle von einem Außenstandpunkt geht.

Doch wie aktuell ist die Kritische Psychologie heute noch? Das soll auf der Ferienuni besprochen werden. Neben einer breiten Palette an Einführungsveranstaltungen und der Vorstellung von Forschungsarbeiten zu Themen der Kritischen Psychologie im engeren Sinne, gibt es zahlreiche Veranstaltungen, in denen unterschiedliche kritische Ansätze und Erfahrungen ins Gespräch kommen wollen. Sie wurden in drei Themenkreisen gruppiert:

  • Kritische Praxis: Therapie und Beratung
  • Kritische Wissenschaft
  • Gesellschaftskritik

Ich selbst bin am Vorbereitungsteam beteiligt und biete auch Veranstaltungen an.

Das Vorbereitungsteam freut sich über Unterstützung!

Kategorien: Lernen, Termine

Tags: , , ,

4. August 2012, 06:59 Uhr   2 Kommentare

1 Einführung in die »Grundlegung der Psychologie« — keimform.de (06.08.2012, 06:03 Uhr)

[…] der Ferienuni Kritische Psychologie werde ich einen vierteiligen Einführungsvortrag (mit anschließendem Tutorium) zur »Grundlegung […]

2 Stefan Meretz (21.08.2012, 14:15 Uhr)

Zur Ferienuni 2012 gibt’s ein Interview von Radio Corax mit zwei Leuten vom Vorbereitungsteam.

Schreibe einen Kommentar