Auf der Suche nach dem Neuen im Alten

Artikel vom Juni 2011

Artikel drucken

Urheberrecht, links runderneuert

[Nachfolgend dokumentiert ist ein Antrag der Bundestagsfraktion DIE LINKE zur Erneuerung des Urheberrechts. Ein Kommentar folgt später]

Antrag der Abgeordneten Dr. Petra Sitte, Halina Wawzyniak, Agnes Alpers, Herbert Behrens, Nicole Gohlke, Dr. Rosemarie Hein, Dr. Lukrezia Jochimsen, Kathrin Senger-Schäfer und der Fraktion DIE LINKE.

Die Chancen der Digitalisierung erschließen – Urheberrecht umfassend modernisieren

Vollständigen Artikel lesen »

Kategorien: Eigentumsfragen, Reichtum & Knappheit

29. Juni 2011, 10:37 Uhr   1 Kommentar

Artikel drucken

Energieautonomie statt grüne Titanenprojekte

Die Frage, ob die Energieversorgung als Commons organisiert werden kann, hat mich schon einmal beschäftigt. Dabei ging es mir zunächst mal darum zu verstehen, wie die alte Logik der Energiemärkte funktioniert und welche Rolle die Erneuerbaren Energien darin spielen. Annette Schlemm hat diese Gedanken in einer ausgezeichneten Analyse der sogenannten »Energiewende« aufgenommen und weiter getrieben. Sie fasst zusammen:

Während sich bisher die meiste Aufmerksamkeit auf die Laufzeitlänge der Kernkraftwerke konzentriert, ist im Hintergrund der um die Energienetzarchitekturen eröffnet. Und dabei geht es selbstverständlich nicht nur um die Alternative zwischen zwei Techniken (zentrale oder dezentral orientierte Netze), sondern um soziale Praktiken: Machen wir uns in der Energieversorgung auch auf Basis der Erneuerbaren von großtechnischen, monopolistischen Strukturen abhängig oder übernehmen wir auf regionaler, bzw. kommunaler Basis den Großteil unserer Energieversorgung selbst?

DESERTEC und andere grüne Titanenprojekte (wie der umstrittenen Hochspannungstrassen) haben die Funktion, frühzeitig neue zentralistische und kapitalintensive Megastrukturen zu etablieren, die langfristig Fakten setzen werden. Das und mehr ausführlich im Philosophenstübchen lesen.

Kategorien: Commons, Medientipp

28. Juni 2011, 07:13 Uhr   16 Kommentare

Artikel drucken

Zwölf Vorteile commons-basierter Ansätze

Kevin Hanson, ein Filmemacher, Wissenschaftler und Erfinder aus der Nähe von Philadelphia (USA), extrahiert in seinem Film Common Healing (Gemeinsame Heilung) zwölf Punkte, die seiner Aufassung nach commons-bezogene Ansätze auszeichnen. Der Dokumentarfilm befasst sich mit der Frage, was und wie wir aus den Erfahrungen vor allem traditioneller Commons lernen können. Nachfolgend die zwölf Punkte in deutscher Übersetzung — abgeschlossen von einem kurzen Kommentar. [via]

Vollständigen Artikel lesen »

Kategorien: Commons, Medientipp, Theorie

26. Juni 2011, 18:15 Uhr   2 Kommentare

Artikel drucken

Open Knowledge Conference Berlin

This year the OKCon is taking place in Berlin, Germany, on the 31st June and 1st July. The conference is not limited to open knowledge, but interesting talks come from the diverse fields of the commons in general. Personally, I will give an introductory talk on »Understanding Commons and Peer Production«. Christian is talking about »The Emergence of Benefit-driven Production«. The conference entrance fee is 30 Euro per day.

Kategorien: Commons, English, Freie Inhalte, Freie Software

19. Juni 2011, 22:52 Uhr   2 Kommentare

Artikel drucken

New Journal Starts: Critical Studies in Peer Production

Under the umbrella of Oekonux-Project a new journal has been created: Critical Studies in Peer Production. Here is the first Call for Paper for a special issue:

Expanding the frontiers of hacking: Bio-punks, open hardware, and hackerspaces

A special issue of Critical Studies in Peer Production. Edited by: Johan Soderberg and Alessandro Delfanti.

Call: 500-word abstract. Both theoretical and empirical contributions accepted.

Vollständigen Artikel lesen »

Kategorien: English, Medientipp

15. Juni 2011, 23:16 Uhr   Kommentieren

Artikel drucken

»Generation OS13«

Kategorien: English, Feindbeobachtung

11. Juni 2011, 23:44 Uhr   Kommentieren

Artikel drucken

Censorship Versus Copyright

Kategorien: English, Freie Inhalte

8. Juni 2011, 09:04 Uhr   Kommentieren

Artikel drucken

Mit Open Source in den Suborbit

Klingt das verrückt? Ziemlich verrückt! Die Gruppe Copenhagen Suborbitals hat am 3. Juni die Rakete Tucho Tycho Brahe erfolgreich auf knapp 3 km Höhe geschossen. Startplatz war eine Plattform auf der Ostsee. Auf der Website gibt es Daten, Videos und Fotos über den Jungfernflug. Es hat zwar nicht alles auf Anhieb geklappt, aber am Ende waren alle sehr zufrieden. Ziel ist, irgendwann eine Person in den Suborbit zu bringen. [via via]

Kategorien: Freie Hardware

7. Juni 2011, 14:52 Uhr   6 Kommentare

Artikel drucken

Nichtkommerzielles Leben in Berlin-Brandenburg

NKL, nichtkommerziell leben, so nennt sich ein Blog und eine Gruppe von Menschen, die Möglichkeiten — theoretisch wie praktisch — erforscht, mit wenig oder ganz ohne Geld leben zu können. Die Gruppe schreibt dazu:

Es geht nicht allein ums Geld, es geht um umfassende Alternativen zur zerstörerischen, ungerechten und uneffektiven Wirtschaftsweise.

Geldfreiheit wird also gleichzeitig mit einer Kritik an den kapitalistischen Wirtschaftsstrukturen verbunden. In Berlin und Brandenburg hat sich in den letzten Jahren eine recht breite Vielfalt an interessanten Projekten entwickelt. Genannt seien hier nur die Projektwerkstatt auf Gegenseitigkeit (PaG) mit den beteiligten Gruppen aller_Dings in Strausberg, Wukania Projektehof und Lokomotive Karlshof; die Gruppe Kleider tauschen Leute, die Initiative Transition Town Berlin-Friedrichshain/Kreuzberg, verschiedene Umsonstläden und anderes mehr.

Tipp: Es ist noch möglich, bei der PaG-Commons-Tour 2011 einzusteigen — wörtlich gemeint: Ein Bus fährt zu den PaG-Projekten. Die erste Bus-Tour zum Wukania-Projektehof nach Biesenthal (nordöstlich von Berlin) ist bereits gelaufen. Die nächsten Termine sind der 17. Juli mit einer Fahrt zur Stadtkommune aller_Dings nach Strausberg, und am 10. September geht die Tour zur Lokomotive Karlshof bei Templin. Mehr Infos hier.

Kategorien: Commons, Medientipp

1. Juni 2011, 07:20 Uhr   2 Kommentare