Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Archi verließ die Welt

Kategorien: Praxis-Reflexionen

Tags: ,

9. Juni 2010, 17:59 Uhr   5 Kommentare

1 Horst Helfen (10.06.2010, 13:15 Uhr)

Mit gr0ßer Trauer haben wir erfahren, dass Archie nach schwerer Krankheit gestorben ist. Viele Jahre haben wir mit ihm dafür gestritten, dass der arbeitende Mensch auch im Betrieb kein „Humankapital“ ist, sondern mit Humor und solidarisch mit anderen für eine bessere Welt kämpft.

Die Welt ist ohne ihn wieder etwas grauer.

Reinhilde Oldenstädt-Helfen

Horst Helfen

2 Peter Bach (10.06.2010, 18:28 Uhr)

Archi, schade, dass Du das BAG-Urteil zu Emmely nicht mehr mitbekommen hast! Damit wurde Eurer Initiative ein Denkmal gesetzt.

Gruß Peter

3 Ute Z. Würfel (11.06.2010, 13:37 Uhr)

Archi, ich verspreche Dir: Wenn es uns eines Tages gelingen sollte systemfehler_neustart zu realisieren, dann wird Dein Gedicht »Einfahrt und Unter Tage – Poem zu einer letzten Reise im 20. Jahrhundert« auf dem Pariser Platz vis à vis des Brandenburger Tores auf der Platine des zu landenden UFO’s erklingen. Deine Stimme wird sich über jenen Marktplatz der Ideen weit über unsere Agora hinaus erheben und uns daran erinnern, was Du zu sagen, zu geben, zu schenken hattest. Glücklich, dass wir uns begegnet sind und Du das Leben durch Dein unaufhörliches mit dem Hammer Philosophieren so gnadenlos, stets wi(e)der und ständig humorvoll bereichert hast. http://www.froehlicher-untergrund.de

Zora

4 Corina Bezzola (11.06.2010, 17:59 Uhr)

Lieber Archi, ich hatte dich erst vor knapp zwei Jahren kennen gelernt; bei einer Sitzung von systemfehler-neustart in meinem Atelier an der Schöhauserallee. Ich war für 6 Monate zu Gast bei euch in Berlin. Jetzt wohne ich wieder in Basel. Der kritische Blick und das Engagement von dir hatte mich sehr beindruckt. Ich denke, du warst dir immer treu, das ist bewundernswert. Ich denke an dich, an deine Familie, an deinen Freunden und Bekannten.

Herzlich Corina

5 André Weinreich (10.07.2010, 12:17 Uhr)

Ich habe mich gestern erkundigt, wer denn der Ex-IG-Metaller ist, der auf der Videokundgebung zur Unterstützung des Arbeitskampfes im Kino Babylon (Berlin) im August 2009 soviel Mut und Optimismus ausgestrahlt hat. Zwei Minuten seiner Rede sind im Film zum Arbeitskampf zu sehen. Jetzt weiß ich, das war Archie Kuhnke! Danke…

Schreibe einen Kommentar