Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Neuer Hackerspace nördlich von Berlin

Heute eröffnet direkt am Bahnhof Wensickendorf (Karte), nördlich von Berlin, der Garten zur schönen Kybernetik, ein neuer Hackerspace im Grünen. Aus der Ankündigung von Herrn Schmidt, dem ehemaligen “Spacemaster” der c-base:

Der Bahnhof Wensickendorf liegt noch in der Berliner C-Zone und ist jede Stunde in 45 Minuten von Berlin-Friedrichstraße mit der S2 und umsteigen in Karow erreichbar (Fahrplan – PDF).

Für die Zukunft finden hier friedlich forschende Wesen einen lebendigen Hacker-Space mit ausreichend Platz zum Kreativsein vor. Angefangen wird mit der Reaktivierung eines Raums und dem Aufbau eines Gartens mit Pflanzen und Bienen. Also fast das gleiche wie die Raumstation c-base, nur in grün!

Als besonderes Bonbon bietet sich am Wochenende natürlich der Bauernmarkt in Schmachtenhagen an, wo man sich dort mit besten Fressalien ausstatten lassen kann und dann anschließend das ganze mit anderen im “Garten zur schönen Kybernetik” verputzen darf.

Also das war jetzt ein kleiner Wink mit dem auch noch nicht vorhandenen Zaunpfahl, dass außer einen Grill und ein paar Bänken sonst z.Z. noch nichts vor Ort vorhanden ist. Aber immerhin, jetzt geht’s endlich los…

Kategorien: Commons, Soziale Netzwerke

Tags: , , , ,

23. Mai 2009, 13:10 Uhr   3 Kommentare

1 Hanno (23.05.2009, 13:35 Uhr)
2 Franz Nahrada (25.05.2009, 20:34 Uhr)

Was aus so einem Garten am Bahnhof irgendwann mal werden kann demonstrierte die Gruppe Angepasste Technologie in Böheimkirchen bei Wien;

http://www.grat.at/zentrumat.htm

3 DaddyChronic (17.11.2009, 11:58 Uhr)

Da muss ich unbedingt mal hin!

Schreibe einen Kommentar