Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Freie Software, Selbstorganisation und herrschaftslose Gesellschaft

Die Veranstalter der libertären Reihe im alternativen Vorlesungsverzeichnis in Halle (Saale) haben mich zu einem Vortrag eingeladen:

Im Radio Corax, Unterberg 11, 06108 Halle (Saale)

Am Dienstag, 27.1.2009, um 19:00 Uhr

Ankündigungstext: Freie Software hat eine neue Produktionsweise in die Welt gesetzt. Inzwischen hat sich eine kaum noch überschaubare Anzahl weiterer freier Projekte etabliert, die zunehmend ihre proprietären Rivalen “aus-kooperieren”. Das bekannteste Beispiel ist sicherlich die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Als Oberbegriff für die neue Produktionsweise hat sich die Bezeichnung der commons-basierten Peer-Produktion etabliert. Im Vortrag werden die wesentlichen Merkmale der Peer-Produktion vorgestellt und gefragt, ob und wie sich diese Prinzipien auch in die Welt der materiellen Produktion hinein ausdehnen lassen. Mit der Peer-Ökonomie kann der Kern einer Freien Gesellschaft jenseits von Verwertung, Geld, Markt und Staat skizziert werden.

Kategorien: Commons, Freie Software

Tags: , , ,

17. Januar 2009, 23:01 Uhr   1 Kommentar

1 Eigentum ist Diebstahl! | Lilimomo's Blog (24.05.2010, 04:15 Uhr)

[...] –form?). Patente stellen also künstliche, wohlstandshemmende Schranken dar, während z.B. eine Open-Source-Ökonomie für die rasche Verbreitung und Weiterentwicklung von Ideen und Produkten sorgt. Dies aus purer [...]

Schreibe einen Kommentar