Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Doku über GEMA-Aktion

DE: Über die GEMA-Aktion von Johannes Kreidler vom September 2008 ist nun ein Doku-Video erschienen. Die Forderungen waren zahm, aber die GEMA blieb dogmatisch. Nur im Kommunikationsstil hat sie sich an der Aktion orientiert: »Tolle Aktion hat eine tolle Diskussion angestoßen«. Und nu?

EN: There was a video documentation released about a protest against GEMA in september 2008 (a german performance rights organization). The demands were tame, but GEMA remains dogmatic. Only concerning the style of communication GEMA oriented at this action: »Great perfomance has initiated a great discussion«. And now?

[via]

Kategorien: English, Freie Inhalte

Tags: , , , , ,

2. März 2009, 07:51 Uhr   9 Kommentare

1 Thomas Grüttmüller (05.03.2009, 00:00 Uhr)

Ich kann mit der Aktion nicht viel anfangen und habe daher als Diskussionsanstoß folgenden Artikel im FG-Wiki begonnen:

2 Thomas Grüttmüller (05.03.2009, 00:01 Uhr)

Huch, jetzt ist der Link verschwunden… 2. Versuch: http://www.freie-gesellschaft.de/wiki/GEMA

3 Benni Bärmann (05.03.2009, 13:02 Uhr)

@Thomas: Danke für den Text. Ist eine wertvolle Zusammenfassung. Nur verstehe ich nicht was das mit der Aktion zu tun hat. Kannst Du das (gerne auch dort) nochmal erklären?

4 Thomas Grüttmüller (06.03.2009, 06:02 Uhr)

Das kann ich eben nicht. Ich habe erklärt, wo ich den Zusammenhang sehe zwischen GEMA und der Thematik von Oekonux, Freie Gesellschaft und Keimform. Die Veranstaltung scheint mir aber auf einer völlig Schiene zu fahren. Verwertung ist danach okay, aber die GEMA unzeitgemäß bürokratisch. Vielleicht übersehe ich aber auch den Zusammenhang, und Stefan kann dazu nochmal was sagen. Vielleicht kann man aber auch etwas aus der Aktionform lernen und die GEMA mal richtig zuspammen.

5 Thomas Grüttmüller (06.03.2009, 10:28 Uhr)

…Allerdings kostet die Mitgliedschaft im Jahr 25,56 € und die Aufnahme 51,13 € für Komponisten oder 102,26 € für Verleger. D.h. ein reiner Spam-Account wäre ein teurer Spaß.

6 StefanMz (08.03.2009, 07:48 Uhr)

@Thomas#4: Den Zusammenhang, den ich sehe, habe ich hier dargelegt: Auslaufmodell GEMA

7 skywalker (28.03.2009, 10:45 Uhr)

wenn du die GEMA und ihre dummheit hasst, leg sie doch einfach mal ein paar Wochen/ monate lahm. das ist ziemlich einfach und wird dir eine menge spass bereiten. gemäß § 10 des Urh WG sind die GEMA-Mitarbeiter VERPFLICHTET dir auskunft zu erteilen, welcher Song und welcher Interpret von der GEMA vertreten wird und welcher nicht. stell deine anfrage in vorbereitung auf eine MÖGLICHE ÖFFENTLICHE party. du möchtest natürlich nur sicher gehen, dass alles korrekt ist. die anfrage stellst du, weil die GEMA recherche auf der website leider nur auszüge anbietet. du möchtest nämlich aufgrund der GEMA Auskunft entscheiden, welche songs du spielen wirst und welche nicht. 😉 dann sendest du eine 20 seitenlange titel und interpretenliste, am besten auf karopapier ausgedruckt per post, an die bezirksdirektion, die für deinen wohnort zuständig ist oder für geizige: eine mail mit dem anhang als unveränderbares pdf. so müssen die damen und herren nämlich alle songs u.s.w. von hand in ihren rechner hauen. und bei tausenden von titeln kann das dauern…. diesen tipp gibst du noch allen deinen freunden und die ihren freunden und dann kümmert sich da bald keiner mehr um was anderes. als mögliche titellisten eignen sich die playlists von internetradios übrigens. aber wichtig!! es muss per post oder wenigstens als unveränderbare pdf versendet werden.

8 Christian Siefkes (01.04.2009, 10:49 Uhr)

Gema-Streit: YouTube sperrt Musikvideos in Deutschland:

Die Gema will mehr Geld von Googles Videoportal YouTube: Für jeden Abruf eines Musikvideos soll die Videoseite zahlen, egal, wie viel Geld die Anzeigen bringen. YouTube fürchtet Verluste – und klemmt erst mal deutschen Nutzern die Musik-Clips ab…

9 GEMA-Vermutung aufheben! — keimform.de (17.10.2012, 16:20 Uhr)

[…] die GEMA ärgern sich viele, auch wir haben uns immer wieder mit ihr beschäftigt (1|2|3|4|5|6). Jetzt läuft eine wirkliche sinnvolle Petition mit diesem Text: Der Deutsche Bundestag […]

Schreibe einen Kommentar