Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Wikipedia bald nicht mehr werbefrei?

Wikizine meldet: Anlässlich der aktuellen Spendenkampagne wurde zeitweilig auf allen Wikimedia-Projekten das Logo eines Großsponsors eingeblendet. Das führte zu einigen Kontroversen, die Logo-Befürworter haben sich wohl weitgehend durchgesetzt. Die Haltung des Wikipedia-Mitgründers und „benviolent dictators“ Jimbo Wales zu dem Thema ist schon lange, dass er bereit wäre, Werbung zu akzeptieren, sofern es der Verbreitung freien Wissens nützt. Die Community war bisher immer eher gegen Werbung eingestellt. Ändert sich das jetzt?

Kategorien: Freie Inhalte

Tags: , , ,

7. Januar 2007, 15:53 Uhr   2 Kommentare

1 benni (12.02.2007, 14:49 Uhr)

Update: Wikipedia behauptet jetzt, sie seien bald pleite. Reale Gefahr oder nur Strategie um doch Werbung schalten zu können ohne großen Aufschrei in der Community? Irgendwie ist mir nicht ganz klar, wo die Millionenspenden eigentlich hingehen und letztens hieß es ja noch, die neuen Spendengelder würden zur Aufrechterhaltung des Betriebs aber nicht für große Sprünge reichen.

2 Christian (12.02.2007, 16:40 Uhr)

@Benni: man sollte nicht alles glauben, was in der Zeitung steht, und es besteht ein großer Unterschied zwischen dem, was über die Wikipedia geschrieben wird, und dem, was die Wikipedia selbst sagt. Hier hat (ähnlich wie damals mit der Sache mit der Werbung, die m.W. auch nie ernsthaft im Gespräch war) jemand einfach was gewaltig falsch verstanden. Wikimedia selbst sagt dazu:

Wikipedia will not be closing any time soon. Ms. Devouard was simply referring to the ongoing, pressing needs for funds that Wikipedia, like most nonprofit organizations, face. Ms. Devouard was attempting to showcase how, because of our global reach, Wikipedia needs to be much more creative in its fundraising efforts.

sowie:

Wikipedia, Stronger and More Stable than Ever, but Still Very Dependent on the Public’s Support

Don’t believe everything you read—Wikipedia isn’t closing down anytime soon. In fact, the online encyclopedia is stronger and more stable than ever, thanks to its growing popularity and worldwide support.

Schreibe einen Kommentar