Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Wer sich kopieren lässt, gewinnt

Jetzt greift sogar schon Spiegel Online die These auf, dass sich im Streit um den hochauflösenden DVD-Nachfolger (HD-DVD vs. Blu-ray) dasjenige System durchsetzen wird, dessen Kopierschutz sich besser knacken lässt:

Ob eine größere Auswahl an raubkopierten Filmen vielleicht sogar den Formatkrieg entscheiden kann, wird die Zukunft zeigen. Muslix64 ist sich sicher: „Je unsicherer das Format, umso mehr Leute werden es kaufen. Auf lange Sicht scheint Blu-Ray sicherer und teurer zu sein. Aus diesem Grund gewinnt die HD-DVD!“

Auch der im Kapitalismus bestehende Zusammenhang zwischen freien (oder frei zugänglichen) Inhalten und Geldverdienen durch Hardware oder Zugang ist ihnen nicht entgangen:

Die Hersteller von Rohlingen dürfte die Entwicklung zumindest nicht stören. Und wenn es erstmals gelingt, eine Kopie auf einem Standalone-Player abzuspielen, könnten auch die Hardware-Hersteller von der Entwicklung profitieren.

Ob die Player-Hersteller mitlesen und sich diese Tipps zu Herzen nehmen? 😉

Kategorien: Eigentumsfragen, Freie Inhalte

Tags: ,

6. Februar 2007, 17:40 Uhr   1 Kommentar

1 StefanMz (01.02.2008, 17:00 Uhr)

Knapp ein Jahr später müssen wir wohl konstatieren: daneben getippt. In dem Fall gilt wohl: Wer kooperiert, gewinnt. Da wurde die HD-DVD wohl „auskooperiert“ — ganz schnöde via Geld und Allianz der Partialinteressen.

Schreibe einen Kommentar