Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Dem Bundestag aufs Dach: »Geld oder Leben«

Sehr nette Aktion! Ein Zitat aus der Erklärung zur Aktion:

»Wir brauchen die Entkopplung von Arbeit und materieller Grundausstattung. Eine kostenlose Grundversorgung, sprich Bildung, Gesundheit, Wohnraum, Lebensmittel und Kultur, ist notwendig, um den Menschen ein freies und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.«

Und:

»Unsere Forderungen richten sich an keine herrschende Elite. Wir rufen zu einem öffentlichen Diskurs und zu einer neuen freien Bewegung auf. Mit dieser Aktion setzen wir ein Zeichen gegen das derzeitige System. Alle, die mit dem Bestehenden unzufrieden ist und die Hoffnung auf eine freie bessere Gesellschaft nicht aufgegeben hat, rufen wir auf, Widerstand zu leisten.«

Puh, wie erfrischend, kein altlinkes Polit-Rhababer. Na ja, ich hätt‘ natürlich auch einiges zu kritteln… Vor allem: Bleibt nicht beim Widerstand stehen!

Kategorien: Arbeit & Freiheit, Reichtum & Knappheit

Tags: , ,

30. April 2007, 17:39 Uhr   5 Kommentare

1 StefanMz (02.05.2007, 17:25 Uhr)

Interview mit Bundestagsbesetzerin: http://de.indymedia.org/2007/04/174278.shtml

2 eckhard siepmann (11.05.2007, 15:04 Uhr)

Danke, Kletterkinder, ihr habt mir den Glauben an die deutsche Jugend zurückgegeben.
Eckhard Siepmann, 75 Jahre alt

3 keimform.de » Bundesrat mag keinen Open Access (13.05.2007, 23:40 Uhr)

[…] durch Peer-Review funktioniert? Dass die Politik im Kapitalismus sehr gut dazu geeignet ist, die Interessen der deutschen (oder auch der internationalen) Wirtschaft zu vertreten, aber (aus strukturellen Gründen) zu wenig sonst? Dass die Wissenschaftsverlage effektivere […]

4 Peter Bußfeld (14.05.2007, 10:06 Uhr)
5 StefanMz (29.05.2007, 17:57 Uhr)

Telepolis-Artikel: APO 2.0?

Schreibe einen Kommentar