Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Sabine Nuss bloggt jetzt auch

und zwar hier. Sabine hat eine sehr lesenswerte Dissertation zu „Aneignungskonflikten um geistiges Eigentum im informationellen Kapitalismus“ geschrieben, in der sie sich kritisch mit der Freie Software/Freie Kultur-Bewegung und der dort weit verbreiteten Annahme, dass „geistiges Eigentum“ etwas völlig anderes als „normales“, materielles Eigentum ist, auseinandersetzt. Gleichzeitig spürt sie dort dem Wandel des Eigentumsbegriffs im Lauf der Zeiten nach, und zeigt dass die heute verbreitete Vorstellung von „Eigentum“ eine spezifisch moderne, kapitalistische ist (und keineswegs universell oder gar „natürlich“, wie uns ESR und andere Ideologen gerne weismachen wollen).
Traurig nur, dass sie anscheinend so wenig vom Copyleft hält, dass ihre Dissertation wohl nur in Buchform erhältlich ist – lohnen könnte sich die Lekture trotzdem.

Kategorien: Medientipp

Tags: ,

17. Oktober 2006, 13:54 Uhr   4 Kommentare

1 StefanMz (05.12.2006, 14:29 Uhr)

Die Lektüre hat gelohnt! Kritik folgt:-)

Ich habe auch erst jetzt gesehen, dass Sabine eine Webseite zum Buch online hat. Nein, dort ist kein Buch-Volltext erhältlich, aber ein „Volltext-Archiv aller im Buch verwendeten elektronischen Quellen“, um mit der Problematik umzugehen, dass referenzierte Onlinequellen nach und nach verschwinden. Finde ich eine gute Idee.

2 keimform.de » »Copyriot« rezensiert (01.01.2007, 21:50 Uhr)

[…] Da war der “mond” (Franz Schäfer) von den kommunistisch-österreichischen PiratInnen der Erste, der Sabines »Copyright & Copyriot« ordentlich besprochen hat. Wird auch Zeit. Er fand alles eigentlich ganz prima, nur die “potentiell revolutionären Subjekte” – als da wären: “alle Menschen, die in die Kämpfe rund um die Widersprüche des kapitalistischen Systems verstrickt sind”, also irgendwie “alle” – kamen ihm zu schlecht weg. Die darf man nicht überfordern, sondern muss die Balance halten: »Zuviel “Kompatibilität” und die Bewegung wird ins System integriert. Zuwenig “Kompatibiltät” und es kommt erst gar keine Bewegung zustande.« […]

3 keimform.de » Politische Ökonomie des Informationskapitalismus (06.08.2007, 12:26 Uhr)

[…] ein zu einer Veranstaltung am 7. und 8. September zu einem Thema, das uns auch hier mehrfach (1|2|3|4) beschäftigte. Aus der Ankündigung: Vorträge von Ernst Lohoff, Nürnberg, […]

4 Egon (16.04.2014, 02:33 Uhr)

Schreibe einen Kommentar