Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Noch ein Kongress

Im Berlin gibt es Ende Dezember traditionell einen Kongress mit einer ziemlich anderen Ausrichtung als der „Solidarische Ökonomie”-Kongress neulich, nämlich den CCC-Kongress (Chaos Communication Congress). Auch wenn „Hacker” im CCC-Umfeld üblicherweise etwas anderes definiert werden als im Freie-Software-Umfeld – ein paar Veranstaltungen, die in unsere Richtung gehen könnten, gibt es schon. The gift of sharing soll Freie Software/Open Source aus anthropologischer Sicht beleuchten – ob man da viel Neues lernen könnte, ist allerdings die Frage; dass die Charakterisierung als „Geschenkökonomie” dem FOSS-Phänomen nicht gerecht wird, ist zwar richtig, aber ja schon ein alter Hut. Außerdem gibt es einen Erfahrungsbericht zu Freie Software – Eine Chance für Afrika?. Hinter dem vielversprechenden Titel Hacking Capitalism scheint sich die eher fragwürdige Idee zu verstecken, unbeliebte Firmen zu boykottieren und daran gleichzeitig noch Geld zu verdienen.

Ansonsten gibt’s Veranstaltungen zur Wikipedia, zum „Web 2.0” und natürlich diverse zu echten „Hacks”.

Kategorien: Freie Hardware, Freie Inhalte, Freie Software

Tags: ,

3. Dezember 2006, 21:20 Uhr   3 Kommentare

1 keimform.de » Managing diversity (18.12.2006, 12:31 Uhr)

[…] Christian wies bereits auf interessante Vorträge beim 23C3 hin. Ich will kurz über den Vortrag »The Rise and Fall of Open Source« berichten, der ein ausführliches PDF online hat und deswegen schon vorab besprochen werden kann. […]

2 Christian (21.12.2006, 19:06 Uhr)

Im Oekonux-Wiki gibt es jetzt eine Seite, wo sich Kongressinteressierte aus unserem Spektrum koordinieren können.

3 keimform.de » Bericht vom CCC (31.12.2006, 16:53 Uhr)

[…] Der 23. Chaos Communication Congress ist gestern zu Ende gegangen. Im Bereich Freie Software gab es eher wenig neues: […]

Schreibe einen Kommentar