Auf der Suche nach dem Neuen im Alten
Artikel drucken

Fork des deutschsprachigen Bereichs von Wikitravel

Das als private Initiative gestartete Wiki-Projekt Wikitravel wurde verkauft. Darauf hin beschloss ein Teil der deutschsprachigen Nutzer einen Fork, der dazu dienen soll, eine „demokratische“ Trägerschaft (in Form eines Vereins) sicherzustellen.

Eine Diskussion mit den Betreibern des neuen Projekts (Wikivoyage) gibt es im GründerWiki.

Die Inhalte von Wikitravel und Wikivoyage sind unter CC-by-sa-1.0 lizensiert.

Kategorien: Commons, Freie Inhalte

Tags:

24. Dezember 2006, 09:55 Uhr   4 Kommentare

1 Christian (24.12.2006, 13:20 Uhr)

Interessant – ich dachte bislang, Wikitravel sei ein offizielles Wikimedia-Projekt, aber offensichtlich war das ein Irrtum. Hoffentlich läuft das neue Projekt gut!

2 Anarchitect (26.12.2006, 22:57 Uhr)

Entkommerzialisierung und Demokratisierung…

Unter der Fragestellung, welche Organisations- und Rechtsformen für Webcommunities am sinnvollsten wären, habe ich bereits in Bezug auf StudiVZ geschrieben, dass sie demokratisch, gemeinnützig und wenn möglich gar dezentral organisiert gehören. W…

3 hansm (27.12.2006, 16:59 Uhr)

Vielen Dank für diesen Eintrag und die Diskussionsbeiträge.

@Christian: Wir haben eine Zeit lang damit geliebäugelt, mit unserem neuen Projekt Unterschlupf bei der Wikimedia-Foundation zu suchen. Das ist aber gar nicht so einfach. Einzelheiten unter http://wikivoyage.org/de/Wikivoyage:Verein_als_optimaler_Tr%C3%A4ger_des_Projekts .

Rückfragen am liebsten auf meine Benutzerseite bei Wikivoyage http://wikivoyage.org/de/Benutzer_Diskussion:Hansm

4 Karl- Heinz Schabmüller (29.04.2007, 01:16 Uhr)

Es wäre wirklich schade, wenn das Projekt nicht weitergeführt werden könnte.

Schreibe einen Kommentar